Emblem

Inner Wheel Club Wien-Nordost

 

Region

 

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer. Mit über 1,8 Millionen Einwohnern ist Wien die bevölkerungsreichste Großstadt Österreichs, flächenmäßig ist sie die größte Stadt und zweitgrößte Gemeinde Österreichs. Im Großraum Wien leben etwa 2,6 Millionen Menschen - das entspricht rund einem Viertel der österreichischen Gesamtbevölkerung. Bezogen auf seine Einwohnerzahl ist Wien die siebentgrößte Stadt der Europäischen Union sowie nach Berlin die zweitgrößte deutschsprachige Stadt. Die Stadt Wien ist im Prinzip eine der vielen Gemeinden Österreichs, steht aber zusätzlich als Statutarstadt im Rang eines politischen Bezirks. Seit dem 10. November 1920 ist Wien auf Grund der an diesem Tag in Kraft getretenen Bundesverfassung ein eigenes Bundesland; die an diesem Tag beschlossene Wiener Landesverfassung wurde am 18. November 1920 wirksam. Die organisatorische und finanzielle "Scheidung" von Niederösterreich wurde mit dem Trennungsgesetz Ende 1921 abgeschlossen. Wien ist internationaler Kongress- und Tagungsort und Sitz von über 30 internationalen Organisationen, wie beispielsweise der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Das Büro der Vereinten Nationen in Wien (UNOV) beherbergt einen der vier Amtssitze der Vereinten Nationen (UNO). Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) hat ebenfalls im Gebäudekomplex des Vienna International Centre (VIC), im Volksmund meist als UNO-City bezeichnet, ihren Sitz. Insgesamt sind ca. 6000 Personen in den internationalen Organisationen in Wien beschäftigt. Das Diplomatische Corps zählt an die 4000 Vertreter. Auf Grund seiner internationalen politischen Bedeutung zählt Wien zu den Weltstädten. Wien war jahrhundertelang kaiserliche Reichshaupt- und Residenzstadt der Habsburger und damit als Hauptstadt des Heiligen Römischen Reiches, des Kaisertums Österreich und als eine der beiden Hauptstädte Österreich-Ungarns ein kulturelles und politisches Zentrum Europas. Als fünftgrößte Stadt der Welt nach London, New York, Paris und Chicago zählte Wien um das Jahr 1910 über zwei Millionen Einwohner. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges verlor Wien allerdings rund ein Viertel seiner Einwohner. Die Altstadt Wiens, die von der Habsburger Regentschaft geprägt ist, sowie das Schloss Schönbrunn wurden von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Der Stephansdom, neben dem Riesenrad im Prater und anderen Sehenswürdigkeiten ein Wahrzeichen Wiens, überragt als eines der höchsten Bauwerke der Stadt und als Metropolitankirche die Innenstadt. Mit jährlich mehr als fünf Millionen Touristen aus dem Ausland zählt Wien zu den zehn meistbesuchten Städten Europas. Wien gilt als Stadt mit sehr hoher Lebensqualität. In der internationalen Mercer-Studie 2015, in der die Lebensqualität anhand von 39 Kriterien wie politische, wirtschaftliche, soziale und Umweltfaktoren in 230 Großstädten weltweit verglichen wurde, belegte Wien zum siebenten Mal in Folge den ersten Rang. Eine Studie der Vereinten Nationen sah Wien 2012 als wohlhabendste Stadt der Welt.

 

Vienna German: Wien, is the capital and largest city of Austria, and one of the nine states of Austria. Vienna is Austria's primary city, with a population of about 1.8 million (2.6 million within the metropolitan area nearly one third of Austria's population), and its cultural, economic, and political centre. It is the 7th-largest city by population within city limits in the European Union. Until the beginning of the 20th century it was the largest German-speaking city in the world, and before the splitting of the Austro-Hungarian Empire in World War I the city had 2 million inhabitants. Today it has the second largest number of German speakers after Berlin.Vienna is host to many major international organizations, including the United Nations and OPEC. The city lies in the east of Austria and is close to the borders of the Czech Republic, Slovakia, and Hungary. These regions work together in a European Centrope border region. Along with nearby Bratislava, Vienna forms a metropolitan region with 3 million inhabitants. In 2001, the city centre was designated a UNESCO World Heritage Site. Apart from being regarded as the City of Music because of its musical legacy, Vienna is also said to be "The City of Dreams" because it was home to the world's first psycho-analyst - Sigmund Freud.The city's roots lie in early Celtic and Roman settlements that transformed into a Medieval and Baroque city, the capital of the Austro-Hungarian Empire. It is well known for having played an essential role as a leading European music centre, from the great age of Viennese Classicism through the early part of the 20th century. The historic centre of Vienna is rich in architectural ensembles, including Baroque castles and gardens, and the late-19th-century Ringstrasse lined with grand buildings, monuments and parks. Vienna is known for its quality of life. In a 2005 study of 127 world cities, the Economist Intelligence Unit ranked the city first (in a tie with Vancouver, Canada and San Francisco, USA) for the world's most livable cities. Between 2011 and 2015, Vienna was ranked second, behind Melbourne, Australia. For seven consecutive years (2009-2015), the human-resource-consulting firm Mercer ranked Vienna first in its annual "Quality of Living" survey of hundreds of cities around the world, a title the city still holds in 2015. Monocle's 2015 "Quality of Life Survey" ranked Vienna second on a list of the top 25 cities in the world "to make a base within" .The UN-Habitat has classified Vienna as being the most prosperous city in the world in 2012/2013. The city was ranked 1st globally for its culture of innovation in 2007 and 2008, and sixth globally (out of 256 cities) in the 2014 Innovation Cities Index, which analyzed 162 indicators in covering three areas: culture, infrastructure, and markets. Vienna regularly hosts urban planning conferences and is often used as a case study by urban planners. Between 2005 and 2010, Vienna was the world's number-one destination for international congresses and conventions. It attracts over 3.7 million tourists a year.